Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
+ 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
- 9. Die Transmission
   - 9.1.2. Die technischen Charakteristiken
      9.1.3. Prokatschka des hydraulischen Systems des Antriebes der Ausschaltung der Kupplung
      9.1.4. Die Regulierung der Kupplung
      9.1.5. Das Pedal der Kupplung
      9.1.6. Der Hauptzylinder des Antriebes der Ausschaltung der Kupplung
      9.1.7. Der Arbeitszylinder des Antriebes der Ausschaltung der Kupplung
      9.1.8. Die Disk der Kupplung und der Mantel
      9.1.9. Das wyschimnoj Lager und der Hebel
      9.1.10. Die Defekte der Kupplung
   + 9.2. Die Mechnitscheski Getriebe
   + 9.3. Die automatische Getriebe
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte










9.1.8. Die Disk der Kupplung und der Mantel

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie die Getriebe für das Erhalten des Zuganges auf die Kupplung ab.

2. Bezeichnen Sie die Lage der Anlage des Mantels der Kupplung auf dem Schwungrad.
3. Das Schwungrad festhaltend, drehen Sie die Grubenbaubolzen des Mantels der Kupplung in diagonalnom die Ordnung los. Nehmen Sie die Bolzen ab.
4. Nehmen Sie den Mantel der Kupplung und die Reibscheibe vom Schwungrad ab.

Die Besichtigung

Schauen Sie die Platten diafragmennoj die Federn auf das Vorhandensein des Verschleißes und der Kratzern an. Wenn die Tiefe irgendwelchen der Kratzern 0,3 mm übertritt, ersetzen Sie die Kupplung.

Schauen Sie druck- und die Reibscheibe an, sowie das Schwungrad durch das Vorhandensein des Verschleißes oder der Beschädigungen und ersetzen Sie sie, wenn es notwendig ist.

Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Stellen Sie die Reibscheibe auf das Schwungrad fest.
2. Stellen Sie den Mantel der Kupplung auf die Disk fest.
3. Erwerben Sie die Grubenbaubolzen und stellen Sie die Reibscheibe genau nach dem Zentrum des Mantels der Kupplung und des Schwungrades fest.
4. Allmählich ziehen Sie in diagonalnom die Ordnung die Grubenbaubolzen des Mantels der Kupplung bis zum geforderten Moment des Zuges fest.