Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1.1.2. Die technischen Charakteristiken
      3.1.1.3. Die sinchronisazionnyje Zeichen der Gaswechselsteuerung
      3.1.1.4. Die Prüfung der Kompression
      3.1.1.5. Der Gasverteilerriemen
      3.1.1.6. Natjaschitel des Gasverteilerriemens, des Sternchens
      3.1.1.7. Zusätzlich priwodnyje die Riemen
      3.1.1.8. Der Deckel der Kurvenwelle
      3.1.1.9. Das Netz der Kurvenwelle
      3.1.1.10. Das Netz der Zwischenwelle
      3.1.1.11. Die Netze der Kurbelwelle
      3.1.1.12. Der Kopf der Zylinder
      3.1.1.13. Hydraulisch tolkateli
      3.1.1.14. Das Schwungrad
      3.1.1.15. Die Befestigungen des Motors
      3.1.1.16. Die fette Schale
      3.1.1.17. Die fette Pumpe und maslosabornyj der Stutzen
   + 3.1.2. Die 5-Zylinder-Motoren
   + 3.1.3. Die 6-Zylinder-Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
+ 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 9. Die Transmission
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte










3.1.1.14. Das Schwungrad

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. In den Modellen mit der mechanischen Getriebe nehmen Sie die Getriebe und die Kupplung ab.
2. In den Modellen mit der automatischen Schachtel nehmen Sie die Getriebe ab.
3. Schrauben Sie die Bolzen des Schwungrades aus, vorläufig es gebremst.
4. Nehmen Sie das Schwungrad ab.

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Prüfen Sie das Schwungrad auf das Vorhandensein des Verschleißes und der Beschädigungen. Beim Entdecken diese, wenden sich zum Experten.
2. Wenn Sie das neue Schwungrad feststellen, gibt es darauf nur das Zeichen für die Anlage des Kolbens N1 in WMT. Sie müssen auf ihn das Zeichen für die Anlage des Winkels des Zuvorkommens der Zündung (und = 14,6 mm) auftragen.
3. Schauen Sie das nadelförmige Lager der Kurbelwelle an.

Die Anlage

Die Anlage wird in der Reihenfolge, rückgängig der Abnahme erzeugt.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Tragen Sie den hermetisierenden Bestand auf die Bolzen des Schwungrades auf.
2. Stellen Sie die führende Disk (und = 27 mm ± 1 mm) fest.
3. Ziehen Sie die Bolzen des Schwungrades fest.