Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1.1.2. Die technischen Charakteristiken
      3.1.1.3. Die sinchronisazionnyje Zeichen der Gaswechselsteuerung
      3.1.1.4. Die Prüfung der Kompression
      3.1.1.5. Der Gasverteilerriemen
      3.1.1.6. Natjaschitel des Gasverteilerriemens, des Sternchens
      3.1.1.7. Zusätzlich priwodnyje die Riemen
      3.1.1.8. Der Deckel der Kurvenwelle
      3.1.1.9. Das Netz der Kurvenwelle
      3.1.1.10. Das Netz der Zwischenwelle
      3.1.1.11. Die Netze der Kurbelwelle
      3.1.1.12. Der Kopf der Zylinder
      3.1.1.13. Hydraulisch tolkateli
      3.1.1.14. Das Schwungrad
      3.1.1.15. Die Befestigungen des Motors
      3.1.1.16. Die fette Schale
      3.1.1.17. Die fette Pumpe und maslosabornyj der Stutzen
   + 3.1.2. Die 5-Zylinder-Motoren
   + 3.1.3. Die 6-Zylinder-Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
+ 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 9. Die Transmission
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte










3.1.1.5. Der Gasverteilerriemen

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Gasverteilerriemen (AAE, ACE, ABK, AAD)

1. Der obere Deckel des Riemens
2. Die Mutter
3. Der Blindverschluss
4. Der Gasverteilerriemen
5. Natjaschitel
6. Die Mutter
7. Der hintere Deckel des Riemens
8. Der Stift
9. Der Bolzen
10. Der priwodnoj Riemen
11. Die Scheibe
12. Der Bolzen
13. Der untere Deckel des Gasverteilerriemens
14. Das Sternchen der Kurbelwelle
15. Der Bolzen
16. Das Sternchen der Zwischenwelle
17. Der Bolzen

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie die Leitung minussowoj die Klemmen des Akkumulators aus.
2. Heben Sie und festigen Sie den Vorderteil des Autos.
3. Nehmen Sie den Heizkörper und die Riemen des Generators, der Pumpe der Servolenkung und des Kompressors der Klimaanlage ab.
4. Nehmen Sie den unteren Schild des Motors und seinen oberen Deckel ab.
5. Falls notwendig kann man der Generator, die Pumpe des Hydroverstärkers und den Kompressor abnehmen, von ihnen die Schläuche nicht ausschaltend. Nehmen Sie natjaschitel priwodnogo des Riemens ab.
6. Nehmen Sie die Scheibe der Wasserpumpe ab.
7. Binden Sie die Mutter zusammen und erreichen Sie den Bolzen, der den unteren Deckel des Riemens zur Wasserpumpe festigt.
8. Schalten Sie den oberen Deckel des Riemens aus.
9. Bemerken Sie die Einstellage der Scheibe und des Sternchens der Kurbelwelle und nehmen Sie die Scheibe ab.
10. Nehmen Sie den unteren Deckel des Riemens ab.
11. Drehen Sie die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn um und vereinen Sie das Zeichen des Sternchens der Kurvenwelle mit dem Oberteil des Kopfes der Zylinder. In den Motoren anderen Typs (nicht ADR) vereinen Sie das Zeichen auf der Scheibe der Kurbelwelle mit dem Zeichen auf dem Sternchen der Zwischenwelle
12. In den Motoren ADR drehen Sie die Scheibe natjaschitelja gegen den Uhrzeigersinn um und stellen Sie die Spindel in die Öffnung ein, die im Oberteil natjaschitelja gelegen ist.
13. In den Motoren AAE, ABK, AAD schwächen Sie den Bolzen und drehen Sie die Nabe natjaschitelja im Uhrzeigersinn um, um den Druck auf den Riemen zu schwächen.
14. In den Motoren Assja stellen Sie zwei Spindeln in die Öffnungen der Nabe ein, um sie festzulegen und schrauben Sie die Mutter ab, um die Spannung des Riemens zu schwächen.
15. Nehmen Sie den Gasverteilerriemen ab.

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Schauen Sie den Riemen auf das Vorhandensein der Verschmutzung vom Schmieren oder dem Öl, sowie auf das Vorhandensein des Verschleißes oder der Beschädigungen an. Falls notwendig ersetzen Sie den Riemen.

Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vereinen Sie sinchronisazionnyje die Zeichen.
2. Ziehen Sie den Riemen an.
3. In den Motoren ARD drehen Sie die Scheibe natjaschitelja gegen den Uhrzeigersinn um und erreichen Sie die Spindel, damit die Scheibe den Riemen gespannt hat.
4. In den Motoren AAE, ABK, AAD drehen Sie natjaschitel gegen den Uhrzeigersinn um, um den Riemen zu spannen.

Die Warnung

Der Riemen soll perekrutschiwatsja nicht mehr, als auf 90 °.

5. Ziehen Sie die Mutter natjaschitelja fest.
6. In den Motoren ACE drehen Sie die Nabe gegen den Uhrzeigersinn um, um den Riemen zu spannen, und dann drehen Sie die Nabe im Uhrzeigersinn um, um die Register auf der Nabe zu vereinen. Ziehen Sie die Mutter bis zum geforderten Moment des Zuges fest.
7. Drehen Sie die Kurbelwelle auf zwei Wendungen im Uhrzeigersinn um und vereinen Sie sinchronisazionnyje die Zeichen.
8. Stellen Sie den unteren Deckel des Riemens fest.
9. Stellen Sie den Dämpfer fest und ziehen Sie die Bolzen fest.
10. Stellen Sie die bleibenden Details fest und senken Sie das Auto.