Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
- 1. Die Betriebsanweisung
   1.2. Das Paneel der Geräte Audi A6/A6 Avant, S6/S6 Avant
   1.3. Die Signal- und Kontrolllampen
   + 1.4. Die Anlage der Sitze
   1.5. Die elektrischen Scheibenheber
   1.6. Die Anlage des Steuerrads
   1.7. Das Zündschloß
   1.8. Die Schalter
   1.9. Die Hebelumschaltern des Lichtes
   1.10. Die Scheibenwischer und stekloomywateli
   1.11. Die Heizung und die Lüftung
   1.12. Die Klimaanlage
   1.13. Die Anlage der äusserlichen Spiegel
   1.14. Die elektrischen zusammengelegten äusserlichen Spiegel
   1.15. Das Pod'emno-sdwischnaja Paneel des Dachs
   1.16. Der Klappdeckel der Tankluke
   1.17. Die automatische Getriebe
   1.18. Das dynamische Programm der Umschaltung (DPS)
   1.19. Das Ersatz- oder Notprogramm
   1.20. Die Lagen des Bedienungshebels
   1.21. Die Einrichtung kick-down
   1.22. Die Empfehlungen nach dem Fahren
   1.23. Die Kombination der Geräte
   1.24. Die Kontrolllampen
   1.25. Die Symbole der roten Farbe (1 Stufen der Rangfolge)
   1.26. Die Symbole der gelben Farbe (2 Stufen der Rangfolge)
   1.27. Der Bordcomputer
   1.28. Die Schalter
   1.29. Das System der Aufrechterhaltung der ständigen Geschwindigkeit
   1.30. Das System der Scheibenwischer und stekloomywatelej
   1.31. Die automatische Klimaanlage
   1.32. Die wosduchowypusknyje Geräte
   1.33. Die Steuertafel vom unabhängigen Heizkörper
   1.34. Die elektronische Differentialsperre (EDS)
   1.35. Die Kontrolle des Niveaus des Öls
   1.36. Der Verstärker des Steuerantriebes / Servotronic, den Regler des Reiselichtstreifens
   1.37. Das System der Abkühlung
   1.38. Die Bremsflüssigkeit
   1.39. Die Farbenbezeichnungen der Schutzvorrichtungen
   + 1.40. Der Ersatz der Lampen
   1.41. Die Hilfsableitung
   1.42. Die Verwirklichung der Starthilfe
   1.43. Die Personalangaben des Autos
   1.44. Der 4-Zylinder-Motor im Umfang die 1,8 l
   1.45. Der 4-Zylinder-Motor im Umfang die 1,9 l
   1.46. Der 5-Zylinder-Dieselmotor
   1.47. Der empfohlene Druck in den Reifen
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
+ 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 9. Die Transmission
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte










1.36. Der Verstärker des Steuerantriebes / Servotronic, den Regler des Reiselichtstreifens

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Bei der Arbeit gewöhnlich serwouprawlenija verwirklicht sich die Verstärkung des Steuerantriebes ohne elektronische Regulierung.

Auf den Autos mit dem System Servotronic verwaltet der elektronische Regler die Arbeit des Verstärkers des Steuerantriebes je nach der Geschwindigkeit der Bewegung. Bei der Absage des Systems Servotronic bleibt die Arbeitsfähigkeit des Verstärkers des Steuerantriebes erhalten. Jedoch wird die Effektivität der Verstärkung entsprechend der Geschwindigkeit der Bewegung schon nicht reguliert. Die Absage des elektronischen Reglers wird nach der ungewöhnlichen Erhöhung der Bemühung auf das Steuerrad beim Manövrieren (zum Beispiel, bei der Anreise auf frei für die Haltestelle die Stelle) am meisten offenbar unterschieden. Der Defekt soll auf dem Unternehmen Audi so bald wie möglich entfernt sein.

Auf den Autos mit der Regulierung des Reiselichtstreifens bei der Errungenschaft einer bestimmten Stufe der Auslastung (bei der Unterbringung im Gepäckraum etwa 100 kg der Ladung) geschieht die automatische Angleichung der Höhe des Heckendes der Karosserie über dem Weg.

Bei der Beladung mit dem nicht arbeitenden Motor beginnt das Heckende der Karosserie, nur nach seinem Start hinaufzusteigen. Die endgültige Angleichung nach der Höhe verwirklicht sich im Laufe der Bewegung.