Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
+ 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
- 6. Das Brennstoffsystem
   + 6.1.2. Die technischen Charakteristiken
   - 6.2. Das Mehrpunktsystem der Einspritzung des Brennstoffes
      6.2.2. Die technischen Charakteristiken
      6.2.3. Der Luftfilter
      6.2.4. Trossik des Gaspedals
      6.2.5. Die Elemente des Systems der Einspritzung des Brennstoffes Motronic/Jetronic
      6.2.6. Die Elemente des Systems der Einspritzung des Brennstoffes Digifant
      6.2.7. Der Brennstofffilter
      6.2.8. Die Brennstoffpumpe und der Sensor des Niveaus des Brennstoffes
      6.2.9. Der Tank
      6.2.10. Die Ausgabe des Drucks aus dem System der Einspritzung des Brennstoffes
      6.2.11. Der Einlasskollektor
      6.2.12. Die Prüfung des Systems der Einspritzung des Brennstoffes
      6.2.13. Das neetilirowannyj Benzin
   + 6.3. Das System der Einspritzung MPI/MPFI (die 6-Zylinder-Motoren)
   + 6.4. Das Stromversorgungssystem der Dieselmotoren
   6.5. Das Gerät der Bedienung der Heizung
   6.6. Die Diagnostik der Defekte des Systems der Heizung
   6.7. Die Klimaanlage: nicht nur "die Plusse", sondern auch "die Minus"
   6.8. Die Regeln der Bedienung der Klimaanlage
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 9. Die Transmission
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte










6.2.2. Die technischen Charakteristiken

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Typ des Systems:
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors AAR
Bosch KEIII Jetronic
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ACE, AAD
Bosch KE Motronic
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ADR
Bosch Motronic 3.2
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ABK
Bosch Digifant
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors AAN
Bosch MotronicM2. 3.2
Der empfohlene Typ des Brennstoffes
Minimal oktanowoje die Zahl:
  – Die Modelle mit dem Motor von der Macht 74 kwatt
91 RON
  – Die Modelle mit dem Motor von der Macht 85, 98, 103 und 110 kwatt:
     • empfohlen oktanowoje die Zahl
95 RON
     • der kleine Verlust der Macht
91 RON
  – Die Modelle mit dem Motor von der Macht 128 und 169 kwatt
95 RON
Das Stromversorgungssystem
Der Typ der Brennstoffpumpe
Die elektrische Pumpe, ist im Tank bestimmt
Die Macht der Brennstoffpumpe (die Arbeitsanstrengung das 12 Volt):
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors AAR, AAN
1600 cm3/Minen
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ASE
2000 cm3/Minen
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors AAD
2600 cm3/Minen
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ADR
1600 cm3/Minen
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ABK
2600 cm3/Minen
Der Druck des Brennstoffes im Leerlauf:
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ASE
6,1 – 6,6 Bar
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors AAD, AAR, AAN
6,1 – 6,5 Bar
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ADR:
     • ist der Vakuumschlauch angeschaltet
3,5 Bar
     • ist der Vakuumschlauch ausgeschaltet
5,0 Bar
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ABK:
     • ist der Vakuumschlauch angeschaltet
2,5 Bar
     • ist der Vakuumschlauch ausgeschaltet
3,0 Bar
Der minimale restliche Druck (nach 10 Minuten):
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors AAR, AAN
3,5 Bar
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ASE, AAD
3,3 Bar
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ADR
2,5 Bar
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ABK
2,0 Bar
Die Geschwindigkeit des Leerlaufs (wird nicht reguliert):
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors AAR, AAN
720 ± 70 U/min
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ASE
800 – 1000 U/min
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors AAD
750 – 950 U/min
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ADR
820 – 900 U/min
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ABK
820 ± 50 U/min
Der Inhalt MIT (wird nicht reguliert):
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors AAR, AAN:
  – Die Modelle mit dem katalytischen Konverter
0,1 – 1,1 %
  – Die Modelle ohne katalytischen Konverter:
     • die Kontrollbedeutung
0,5 – 1,5 %
     • die Regelungsbedeutung
1,0 ± 0,2 %
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ASE
0,2 – 0,3 %
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors AAD
0,2 – 1,2 %
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ADR
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ABK
0,6 ± 0,4 %
Der Widerstand inschektorow (bei der Zimmertemperatur):
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ADR
11 – 13 Ohm
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ABK:
     • Bosch
15 – 17 Ohm
     • Siemens
13,5 – 15,5 Ohm
Der Widerstand des Sensors der Geschwindigkeit der Arbeit des Motors:
  – Die Modelle mit der Kodierung des Motors ADR
450 – 1000 Ohm

Die Momente des Zuges, N.m.

Der Grubenbaubolzen des Luftfilters
20
Die Befestigung des Ventiles des Kaltstarts (der Motor ABK)
10
Die Befestigung des Brennstoffkollektors
10
Der Schalter des Systems des Leerlaufs
10
Der Grubenbauträger inschektorow (der Motor ADR)
10
Der Sauerstoffsensor
50
Die Befestigung des Körpers drosselnoj saslonki
25