Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
- 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
   + 3.3.2. Die technischen Charakteristiken
   3.3.3. Die Reparaturarbeiten, möglich ohne Demontage des Motors
   + 3.3.4. Die Generalüberholung
   3.3.5. Die Abnahme und die Anlage des Motors
   3.3.6. Das Schott des Motors
   + 3.3.7. Der Kopf der Zylinder
   3.3.8. Die Kolben und die Triebstangen
   + 3.3.9. Die Kurbelwelle
   3.3.10. Die Zwischenwelle
   3.3.11. Der Block der Zylinder
   3.3.12. Die gründlichen Lager und die Lager der Triebstangen
   3.3.13. Die Kolbenringe
   3.3.14. Der erste Start des Motors nach dem Schott
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 9. Die Transmission
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte










3.3.3. Die Reparaturarbeiten, möglich ohne Demontage des Motors

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Ohne Demontage des Motors vom Auto kann man eine Menge der Hauptoperationen nach der Reparatur erfüllen.

Vor dem Anfang beliebiger Arbeiten wäre es sehr wünschenswert, die motorische Abteilung und den Motor vom Strahl des Wassers auszuwaschen. Mit dem reinen Motor zu arbeiten es ist leichter, es wird die Verschmutzung der inneren Einrichtung des Motors verhindert.

Um den Arbeitsraum auszudehnen, die Färbung nicht zu beschädigen, nehmen Sie den Deckel der motorischen Abteilung und die Anbauschutzbleche ab.

Wenn die Spuren tetschej des Öls oder der kühlenden Flüssigkeit, bezeichnend auf die Notwendigkeit des Ersatzes der Verlegungen beobachtet werden, so werden alle Arbeiten ohne Demontage des Motors in der Regel durchgeführt. Ohne Demontage kann man die Verlegung der fetten Schale, den Kopf des Blocks der Zylinder, der Verlegung der Einlass- und Abschlußkollektoren, vorder und hinter kryschek, das Netz der Kurbelwelle ersetzen.

Ohne Demontage des Motors kann man solche Anbauanlagen wie die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit, den Starter, den Generator, den Zündverteiler, die Einlass- und Abschlußkollektoren, sowie die Brennstoffpumpe und den Vergaser auch abnehmen.

Da man den Kopf des Blocks der Zylinder ohne Demontage des Motors auch abnehmen kann, so ist auch die Reparatur des Klappenmechanismus möglich.

Ohne Demontage kann man auch solche Arbeiten wie der Ersatz oder die Prüfung des Zustandes des gezahnten Riemens, der Zahnräder des Antriebes raspredwala, der fetten Pumpe, der Verdichtung des Vorderdeckels erfüllen.

Für die äussersten Fälle, wenn die notwendige Ausrüstung fehlt, ohne Abnahme des Motors kann man die Kolbenringe, die Kolben, die Triebstangen und schatunnyje die Beilagen, otchonningowat die Zylinder ersetzen. Jedoch diese Arbeiten ohne Abnahme des Motors zu erfüllen es ist nicht empfehlenswert, da die Reinigung der begleitenden Details und die Vorbereitungsveranstaltungen gefordert werden.