Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
- 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
   + 3.3.2. Die technischen Charakteristiken
   3.3.3. Die Reparaturarbeiten, möglich ohne Demontage des Motors
   - 3.3.4. Die Generalüberholung
      3.3.4.2. Die Alternativen
      3.3.4.3. Die Demontage des Motors
      3.3.4.4. Die Reihenfolge der Auseinandersetzung
   3.3.5. Die Abnahme und die Anlage des Motors
   3.3.6. Das Schott des Motors
   + 3.3.7. Der Kopf der Zylinder
   3.3.8. Die Kolben und die Triebstangen
   + 3.3.9. Die Kurbelwelle
   3.3.10. Die Zwischenwelle
   3.3.11. Der Block der Zylinder
   3.3.12. Die gründlichen Lager und die Lager der Triebstangen
   3.3.13. Die Kolbenringe
   3.3.14. Der erste Start des Motors nach dem Schott
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 9. Die Transmission
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte










3.3.4.4. Die Reihenfolge der Auseinandersetzung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Es ist am meisten leichter, den Motor zu ordnen und, alle Arten der Arbeiten am transportablen Stand zu erzeugen. Vor der Montage des Motors auf den Stand muss man das Schwungrad mit dem Mechanismus der Kupplung abnehmen.

Wenn es keinen Stand gibt, so den Motor ordnen kann es, es auf der festen Werkbank oder auf dem Fußboden gefestigt. Bei der Auseinandersetzung ohne Stand seien Sie während der Manipulationen mit dem Motor sehr vorsichtig.

Wenn sich der Motor in die Reparatur ergeben wird, so muss man alle Anlagen zuerst abnehmen, um sie nachher festzustellen ist in solcher Ordnung wie auch bei der selbständigen Generalüberholung genau. Zu solchen Anlagen verhalten sich:

 – Der Generator und die Träger;
 – Die Systeme der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase;
 – Der Zündverteiler, die Kerzen und die Hochspannungsleitungen;
 – Der Thermostat mit dem Körper;
 – Die Wasserpumpe;
 – Der Vergaser;
 – Die Einlass- und Abschlußkollektoren;
 – Der fette Filter;
 – Die Brennstoffpumpe;
 – Die Details der Aufhängung des Motors;
 – Das Schwungrad mit dem Mechanismus der Kupplung.
Die Warnung

Bei der Abnahme vom Motor der Anbauanlagen, mit der besonderen Aufmerksamkeit verhalten Sie sich zu jenen Details, die sich bei der Montage des Motors, oder der Hilfsmontage benötigen können. Tragen Sie die Zeichen auf die Verlegungen, die Netze, prostawki, die Wellen, die Scheibe, der Mutter u.a. auf, um sie in die vorige Lage festzustellen.


Wenn der Block der Zylinder der unvollständigen Komplettierung, d.h. den Block der Zylinder mit bestimmt kriwoschipno-schatunnym vom Mechanismus und der Kolbengruppe festgestellt werden wird, so ist nötig es auch den Kopf des Blocks, die fette Schale und die fette Pumpe abzunehmen. Das Verzeichnis der der Abnahme unterliegenden Details klärt sich von der übernommenen Variante der Reparatur.

Wenn es geplant wird, die volle Generalüberholung durchzuführen, so muss man vollständig ordnen und den Motor die Details des Motors in der folgenden Ordnung abnehmen:

 – Des Deckels des gezahnten Riemens raspredwala;
 – Der gezahnte Riemen;
 – Der Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder;
 – Vorder und hinter des Deckels;
 – Der Kopf des Blocks der Zylinder und raspredwal;
 – Die fette Schale;
 – Die fette Pumpe;
 – Die schatunno-Kolben- Gruppe;
 – Die Kurbelwelle.

Vor der Auseinandersetzung und der Ausführung der Prozeduren der Generalüberholung werden sich die folgenden Instrumente und die Ausrüstung benötigen:

 – Der Standardsatz des Instruments;
 – Die kleinen Kassen oder die Plastiksäckchen für die Aufbewahrung der Details;
 – schtapel für die Entfernung der Reste der Verlegungen;
 – Die Abtastung für rassenkowki;
 – Der Stossabzieher;
 – Die Meßschrauben;
 – strelotschnyj der Indikator mit dem Montagesystem;
 – Die Verwendung für die Kompression der Federn;
 – Die Verwendung für chonningowanija der Zylinder;
 – Das Instrument für die Reinigung der Rillen der Kolbenringe;
 – Der Elektrobohrer;
 – Der Satz der Markierer und der Holzscheite;
 – Die Drahtbürsten;
 – Das Lösungsmittel.